2.0 TS GR - aktuell Probefahrt und ein paar Fragen

  • Hallo Corolla-Spezialisten,


    ich stehe kurz davor mir einen Corolla 2.0 TS GR Sport zu kaufen und habe aktuell für 2 Tage ein Fahrzeug vom Autohaus bekommen. Bis auf die etwas wenigen Ablagemöglichkeiten ein wirklich tolles Fahrzeug.


    Jetzt ein paar wenige Fragen zum Verbrauchsverhalten:


    Ist es normal, dass der Verbrennermotor, wenn er anspringt, selbst mit extrem wenig Last (also z.B. 60kmh haltend) schon 7,5-8 Liter nimmt? Ich war da etwas verwundert da ich eher damit gerechnet habe, dass der Motor dann, ohne Beschleunigen, eher so 4-5 Liter nimmt wenn man die Geschwindigkeit hält.
    Ich bin auch viel gesegelt (kurz vom Gas gehen, damit der Verbrenner aus geht und dann wieder ganz leicht aufs Gaspedal). Problem dabei war, dass der Verbrenner sehr oft wieder angesprungen ist. Lag das am niedrigen Akkustand (3 von 8 Balken)?


    Bisher war ich immer der Meinung, dass der Vollhybrid in der Stadt, gerade zum Berufsverkehr, am effektivsten arbeitet aber das scheint jetzt meiner Erfahrung nach gar nicht der Fall zu sein. Am Anfang klappt das noch ganz gut, wenn der Akku noch einigermaßen voll ist, aber sobald der Akku nur noch 2-3 Balken hat springt der Verbrenner ständig mit an (und ist dann immer min bei 7,5 Litern) und somit bin ich dann bei 7 Litern im Schnitt gelandet. Durch den zähen Berufsverkehr hatte der Akku aber auch keine Möglichkeit sich aufzuladen und wenn der Verbrenner das übernommen hat, dann standen schnell 9-10 Liter Momentanverbrauch auf der Anzeige.


    Eben bin ich dann noch eine Runde zum späten Abend gefahren. 30% Stadt, 50% Landstraße und 20% Autobahn. Bei dieser Mischung bin ich am Ende bei 5,3 Litern gelandet und das finde ich in Ordnung. Wobei ich schon vorausschauend unterwegs war und versucht habe das Hybridsystem so gut es geht zu nutzen. Ich wüsste nicht wie ich die 4,5 Liter erreichen sollte die hier manche erreichen. Mh...


    Jetzt das "aber":

    Vor einem Monat bin ich schon mal einen anderen 2.0 Hybrid gefahren (eine einfacher Ausstattung, glaube Team Deutschland) und da bin ich mit 4,3 Litern am Ende dabei gewesen. Wieso schaffe ich das mit dem GR nicht? Ist das vielleicht nicht ganz normal, dass der Verbrenner immer sofort 7,5 -8 Litern verbraucht selbst wenn er nicht wirklich belastet wird?


    Anbei ein Beispielbild von der Fahrt eben. 64kmh, Geschwindigkeit haltend, absolut gerade Straße (keine Steigung!). Momentanverbauch ungefähr 8 Liter


    Grüße aus Dresden

    Falk

  • Hallo Falk,


    das kommt darauf an, wie "alt" Dein Testwagen war. Unter 5000 km läuft er im "Einfahrprogramm" (u.a. fetteres Gemisch) und verbraucht daher mehr. Eventuell hatte der zweite Wagen vor einem Monat bereits mehr km auf dem Tacho.


    Hast Du eventuell die Verbrauchsanzeige nicht zurückgesetzt? Eine Reichweite von 553km bei gefahrenen 42km erscheint mir zu gering. Normalerweise solltest die Restreichweite hier bei ca 710km liegen. Eventuell wurde das Fahrzeug auch von Kunden vor Dir wie ein "Normaler Benziner" gefahren, was einen zu hohen Verbrauch zur Folge hätte.


    Deine anderen Erfahrungen teilt hier wohl jeder, der von einem Nicht-Hybrid Fahrzeug umgestiegen ist. Das korrekte und damit effiziente Hybridfahren bedarf anfangs einiger Übung...


    Es ist beispielsweise von Bedeutung in welchem Fahrmodus (ECO, Normal, Sport) man unterwegs ist. Die Gasannahme ist in den verschiedenen Modi unterschiedlich und der gleiche Druck auf das Gaspedal hat somit unterschiedliche Beschleunigungen und Momentanverbräuche zur Folge. Das ist auch besonders auf der Autobahn zu spüren, wenn man mit Tempomat fährt. Merkt der Tempomat, dass es vor dem Fahrzeug wieder frei ist, wird je nach Fahrmodus unterschiedlich stark beschleunigt.


    Das Segeln ist natürlich am effizientesten, wenn man vom Gas geht und anschließend versucht, die Geschwindigkeit elektrisch zu halten (was ganz gut bis ca 80-90 km/h - darüber wird es schwer) geht. Auch hilft die Eco Anzeige, effizienter zu fahren. Den "PWR" Bereich sollte man möglichst meiden und sich mit der max. Beschleunigung nach dem unteren blauen Strich richten.

    Die große Kunst des Hybridfahrens ist es letztendlich, den "Heretical"-Mode zu nutzen, bei dessen Verwendung der Motor sogar an ist (bei 1000 U/Min), das Fahrzeug aber am effizientesten fährt.


    Lass Dich auf das Abenteuer mit dem Toyota "Hybrid Synergy Drive" ein. Es macht Spaß, man fährt nachhaltig und hat (so wie in diesem Forum) eine tolle Community.


    Grüße zurück aus dem Norden

    TomS

    Corolla Touring Sports 2.0 Hybrid, Lounge, phantombraun metallic mit Retrofit-Navi

    2 Mal editiert, zuletzt von TomS2 ()

  • Hi,

    zum Verbrauch sei gesagt das die aktuellen kühleren Temperaturen für einen höheren Verbrauch sorgen. Siehe angehängtes Bild mit meinem Verbrauch der letzten Woche bei Morgens 5°-10°C und abends 10°-20°C.

    Im Vergleich kannst du dir auf meinem Profil auch den Verlauf über Spritmonitor anschauen.

    Screenshot_20201014-233933.jpg


    Um möglichst effizient zu fahren immer die topologischen Eigenschaften der Strecke nutzen, möglichst wenig Bremsen, lieber ausrollen lassen und sanft Beschleunigen.


    Am besten nicht zu sehr auf den momentan Verbrauch achten. Ich versuche möglichst auch immer den Akku bei 4 bis 6 Balken zu halten um unnötiges Nachladen des Verbrenners zu vermeiden. Um das zu erreichen Beschleunige ich lieber etwas stärker damit der Verbrenner den Akku lädt + die Räder antreibt und gleite, wenn ich die Geschwindigkeit erreicht habe, dahin.

    Nach dem ersten Start läuft der Verbrenner auch im "Flammenwerfermodus". D.h. er will den Kat erstmal schön aufwärmen und verbraucht dementsprechend auch mehr. Dann fährst du hauptsächlich elektrisch. Zu viel/starkes Beschleunigen saugt dir dann den Akku leer.


  • Der Testwagen ist von Dezember 2019 und hat bereits 7000km runter. Das ist auch der, den ich mir kaufen würde (der Einzige freie GR-Sport mit Panoramadach in Sachsen... ).


    Die Verbrauchsanzeige hatte ich zurückgesetzt. Beim "Rumspielen" hatte ich aber auch ausversehen den Trip-Zähler zurückgesetzt. Zu dem Zeitpunkt waren ungefähr 120-130km auf dem Tacho. Wobei ich aber auch nicht weiß wie voll das Fahrzeug war. Die Tankanzeige war voll aber es kann natürlich sein, dass evtl. schon 2-3 Liter gefehlt haben. Hätte ich bei der Abholung an der Tankstelle kontrollieren sollen...


    Die Fahrmodi habe ich ausprobiert. Mir ist dabei eigentlich nur aufgefallen, dass die Lenkung bei Sport straffer wird und die Gasannahme deutlich direkter reagiert. Die meiste Zeit bin ich aber in Normal und Eco gefahren.
    Ich habe langsam die Vermutung, dass ich wahrscheinlich das Segeln zu oft forciert habe und deswegen der Akku nicht mehr richtig geladen wurde. Das mit dem Heretical-Mode habe ich auch eben gelesen. Interessant.. probiere ich Morgen mal aus.


    Die Kaufentscheidung ist eigentlich schon zu 99% gefallen. Mal schauen was sie mir für ein Angebot für das Fahrzeug machen.

  • Wichtig ist das Wetter beim Verbrauch, die Topografie der Strecke spielt eine Rolle und wie entspannt der Fahrer drauf ist 😁

    Gestern hat es den ganzen Tag geregnet. Warum auch immer aber da verbraucht. Meiner auch einiges mehr an Sprit.


    Wenn es draußen kalt ist und die die Heizung auf 23 Grad gestellt hast, brennt der Motor auch öfters und länger durch, was gestern einen momentan Verbrauch von 8-10 Liter rechtfertigen würde.
    Allerdings solltest du den momentanverbrauch komplett ignorieren.


    Vorausschauendes fahren ist wichtig. Am Ende soll das fahren ja trotzdem Spaß machen. In dem Fall landet man bei ca. 6 Liter, was für einen 2,0er ja trotzdem noch extrem sparsam ist. Einen BMW fährt man mit gleichen Fahrprofil mit 8-9 Litern.

    Von daher solltest du dich da nicht zu verrückt machen. Im Sommer, bei Top Wetter schafft man auch locker 3,2 Liter auf 100 km bei einer Fahrstrecke von über 70 km Länge.


    Die Balkenanzeige vom Akku solltest du auch ignorieren bzw. schauen das du den Stand des Akkus so wenig wie möglich beeinflusst. Der Akku wird nie 100% voll und nie 0% leer werden. Er schwankt immer zwischen 2 Balken und 8 Balken (zwei bleiben frei) ...zumindest hab ich da noch nie was anderes gesehen. Fahr das Auto einfach. Der Rest ergibt sich von selbst. Wenn dir der Spritverbrauch dann immer noch zu hoch ist, musst du einfach noch weniger Gas geben. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht, wenn man es überspitzt formulieren möchte. ;) ansonsten wären Kurzstrecken für den hybriden schwierig. Alles unter 10km ist nicht wirklich Spritsparend.


    Schön Gruß aus Westsachsen ^^

  • Hallo zusammen,


    das mit dem erhöhten Verbrauch bei wenig Last erklärt sich wie folgt: Der Benziner läuft mit höherem Verbrauch als er für den Vortrieb benötigt weil er dann effizienter Arbeit verrichten kann, da er dort einen deutlich höheren Wirkungsgrad erreicht. Die überschüssige Energie wird dazu genutzt die Batterien zu Laden. So ist man in Summe am effizientesten unterwegs...


    Hat mich am Anfang auch stutzig gemacht, weil man natürlich möglichst niedrige Zahlen an der Verbrauchsanzeige sehen möchte...


    In Summe bewege ich den 2.0 mit 5 Litern... ohne auf Spaß zu verzichten und das ist echt top...:thumbup:

  • Die Tankanzeige war voll aber es kann natürlich sein, dass evtl. schon 2-3 Liter gefehlt haben. Hätte ich bei der Abholung an der Tankstelle kontrollieren sollen...

    oder deutlich mehr..

    Einmal vollgetankt, kann ich fast 80km fahren, ohne das sich der Zeiger bewegt. Das ist aber kein Toyotafehler, sonder gängige Praxis. Ich hatte mal nen VW UP damit hab ich 120km ohne Tankbewegung in der Stadt geschaft.


    Verbrauchstechnisch ist alles i.O. Wie meine Vorredner schon erwähnt haben, wird es kälter, braucht der Hybrid etwas mehr. Frag da mal die reinen E-Fahrer.. ;)

    Corolla TS 1,8 - Team Deutschland + Navi + Technikpaket

  • Vielen Dank für die Antworten :)


    P.S. bzgl. dem Tank werde ich ja sehen was am Ende rein geht. Da ich bei Abgabe ca. 200km gefahren sein werde und ich im Schnitt 5,5-6 Liter verbraucht habe, sollten wohl maximal 12 Liter rein gehen. Wenn mehr reingehen, dann war der Tank definitiv nicht voll bei der Übergabe ;)

  • Hallo


    steht der GR bei Dresden?? Ecke Meißen???


    Den hatte ich im Mai/Juni auch auf dem Schirm war mir aber zu teuer, meinen der die gleiche Ausstattung hat, nur bei Kauf ca. 10.000 Km drauf hatte habe ich für ca. 4500 € weniger bekommen.

    Wobei keine Ahnung was der akt. Preis von dem bei dir ist.


    Zum Verbrauch, auch bei uns liegt er jetzt fast 0,5 Liter Höher bei den Temperaturen gerade und dazu der Regen, aber Freitag bin ich bei Dauerregen ca. 200 Km 60 % BAB (100 - 110 Km/h) + 30 Landstr. + 10 % Stadt mit ca. 4,9 Liter gefahren.


    Gruß aus Dessau

    TS GR-Sport EZ 12/2019 mit Navi, Pano-Dach und AHK in Dynamicgrey Metallic 8)

  • Nein der steht Richtung Bautzen.


    Der aktuell veranschlagte Preis ist zu hoch. Der basiert aber noch auf der alten Laufleistung von 2500km, wahrscheinlich ist die Anzeige schon älter. Ich denke sie müssten schon nochmal 2000€ runter gehen, gerade auch weil die Felge schon eine Beschädigung hat. Mal schauen was ich heute Nachmittag rausschlagen kann.

  • Ok wenn es ein Dynamic Grey ist genau wie meiner :P ist der Preis Hoch, da kann ich dir sagen ich habe ca. 3500 € weniger gezahlt ;)

    Denke ich hatte Glück, das der raus musste das das Autohaus verkauft wurde an eine große Gruppe und war auch mit falscher EZ 01/2019 angeboten, in echt war es 12/2019.


    Gruß und viel Glück (ca. 2 T€ sollte der runter min.)

    TS GR-Sport EZ 12/2019 mit Navi, Pano-Dach und AHK in Dynamicgrey Metallic 8)

  • Ok wenn es ein Dynamic Grey ist genau wie meiner :P ist der Preis Hoch, da kann ich dir sagen ich habe ca. 3500 € weniger gezahlt ;)

    Denke ich hatte Glück, das der raus musste das das Autohaus verkauft wurde an eine große Gruppe und war auch mit falscher EZ 01/2019 angeboten, in echt war es 12/2019.


    Gruß und viel Glück (ca. 2 T€ sollte der runter min.)

    Du hast eine Nachricht im Forum :)

  • Hallo Falk


    Die Anzeige Momentanverbrauch vergess ganz schnell. Mit der kann man nichts anfangen.

    Was die Fangemeinde hier schreibt ist vollkommen richtig. Man braucht einige Zeit,sich auf das Hybridsystem einzulassen.

    Bei drei Balken geht generell der Verbrenner an. Auch bei unter 10 Grad geht bei kalten Motor der Verbrenner gleich nach dem Start an und läuft mit, bis der Verbrenner Betriebtemperatur erreicht hat.

    Der Verbrauch wird jetzt in der Kalten Jahreszeit mit Sicherheit höher sein, als im Sommer.

    Es stimmt, das die Balkenanzeige meist zwischen 3 und 8 Balken liegt. Wenn man aber eine längere Zeit Bergab rollt, werden tatsächlich alle Balken voll. Unteer 3 BAlken habe ich die Anzeige bisher nie gesehen. Bin jetzt bei 13000km.

    Ich denke, das wir beim Verbrauch immer Unterschiede haben werden. Je nach Ausstattung sind die Fahrzeuge auch unterschiedlich schwer. Und wir Fahrer wiegen auch nicht alle 75 Kg.:)


    Bei der Tankanzeige bin ich jetzt 60 km über Restreichweite von 0km gefahren. Und bin immer noch nicht über die 38 Liter beim Tanken gekommen.

    Hat schon mal jemand mehr als 40 Liter getankt?

  • Hallo,


    Beim letzten Mal Volltanken hatte ich 853 km Restreichweite.Ich habe den 2.0 gr Sport. Fahre aber auch fast nur Landstraße und Stadt.

    Hybrid fahren muss man üben.;)

    Ladebalken waren bei mir auch min.2 max.8 nie weniger oder mehr bei knapp 10k gefahrenen Kilometern.