Kraftstoffverbrauch

  • Hallo zusammen

    Lasst doch das ganze vergleichen. Und erfreut euch an den schönen Fahrzeugen die ihr euch gekönnt habt.:)


    Ich bin immer noch am ausprobieren, wie tief ich mit dem Verbrauch komme. Gestern 27,5 Liter getankt nach 543,3 km. Hey ich bin jetzt bei 5,1 Liter/ 100 km angelangt. Das ist weniger, als ich je mit meinem kleinen Opel Adam geschafft habe. Und mein Touring ist gute 300 kg schwerer.;)

    Was ich von den Anzeigen des Touring halten soll weiß ich noch nicht.

    Der Durchschnittsverbrauch scheint sehr genau zu sein. Es waren 5,2 Liter, gegen 5,1 Liter nach dem tanken. Passt. ^^

    Aber die Tankanzeige selbst, stand beim tanken auf 1/4 voll. Angebliche Restkilometer 164. Nach dem Tankinhalt (43 Liter Volumen- 27,5 Liter= 15,5 Liter) hätten es noch gute 300 km werden können.

    Was zeigt also die Tankanzeige an? den gesamten Inhalt? Oder ohne Reserve? :/

  • Bei mir eher umgekehrt. Ich parke in der Tiefgarage und im Winter, ist der Benziner schon nach 2-3 Meter rollen angesprungen und auch die ganze Fahrt durch das Wohngebiet fast immer an geblieben und hat erst mal höher gedreht, um sich anzuwärmen.

    Jetzt bei den warmen Temperaturen, fahre ich komplett elektrisch aus der Tiefgarage, die steile Ausfahrt hoch und durch das Wohngebiet fast komplett elektrisch.


    Morgens zur Arbeit, größtenteils hügelige Autobahn ca. 65 km, brauche ich je nach Tempo (mal langsamer max. 120 und mal eiliger max. 160) zwischen 4,5 und 7,8 Liter. Und auf dem Heimweg, wo ich eher gemütlich fahre, zwischen 3,5 und 5,5 Liter/100km.

    Motor ist der 2.0

  • Was zeigt also die Tankanzeige an? den gesamten Inhalt? Oder ohne Reserve? :/

    ich würde auf ohne Reserve tippen.

    beim Avensis habe ich nach aufleuchten von Tankanzeige noch gut 100 km fahren können

    Avensis T25 mit aufgeladenem D-CAT -> 07.2006 - 13.04.2020

    Corolla TS GR Sport, Manhattangrau metallic, PaDa + Navi

    bestellt am 03.03.2020 -> voraussichtlichere Auslieferung wäre 14.05.2020 -> neuer Termin ist 27.07.2020

  • ich würde auf ohne Reserve tippen.

    beim Avensis habe ich nach aufleuchten von Tankanzeige noch gut 100 km fahren können

    Ihr redet doch von der Restreichweitenanzeige, oder? Ich denke auch die ist ohne Reserve. Als die mich mit "TANKEN" angeschriehen hat, hab ich anschließend an der Tanksäule unter 40 Liter nachgetankt. Ohne jetzt nachgelesen zu haben, meine ich es ist ein 42 Liter max. Tankvolumen angegeben.

    Corolla 2019 (Hatchback), CVT, Motor 2.0L HEV, Lounge-Edition, H.U.D.-Display, Panoramadach, vertikale Anhängerkupplung

  • Wir bereits mal erwähnt ist Toyota bzgl. Restreichweite allgemein seeeeehr vorsichtig. In 10/19 hat der ADAC mal nen Test bei verschiedenen Herstellern gemacht. Nach 0km Rest konnte noch zwischen 8-60km gefahren werden (war aber kein Toyota dabei).

    Toyota baut für den Weltmarkt, wir haben hier ein dichtes Tankstellennetz. Aber quer durch so manche Pampa oder Landregion in den USA z.B., da will niemand liegen bleiben. Also lieber mal früher warnen...😉

  • Toyota baut für den Weltmarkt, wir haben hier ein dichtes Tankstellennetz. Aber quer durch so manche Pampa oder Landregion in den USA z.B., da will niemand liegen bleiben. Also lieber mal früher warnen...😉

    Sinngemäß diese Antwort habe ich mal bei meinem FTH bzgl der Nachfrage zu meinem damaligen Avensis bekommen.

    Anforderung des amerikanischen Marktes!

    Gruß Nagy5

    MyT E210 2.0 HB Club, Manhattangrau, TP, Navi MM17, AHK

  • Hallo Jörg,

    es ging hier ja nicht um die Dynamik an sich.

    Ich wollte einen TDI 2,0 mit 180 PS mit dem Benziner/Hybrid 2,0 180 PS gleichstellen.

    Motorgröße ausschlaggebend.

    Und ausgehend davon, dass die Energieausbeute im Diesel höher ist, dies etwas näher erklären.

    Und natürlich kann ich auch den V8 ML 5,5 l, meine Frau, in Vergleich zum Diesel(2, 2 oder 4l) setzen.

    Da haben die meisten Diesel meine Rückleuchten gesehen, und das als reiner Sauger mit 388 PS. Und Null auf Hundert in 4,5 sek.

    Das dann eben bei 20 l SuperPlus.

    Wir können uns alles schön rechnen.


    Wenn schon Dynamik mit reinzählt dann bitte auch die Kosten für Versicherung und Steuern.


    Aber ist doch egal.

    Spass muss es machen.


    Brumm Brumm.


    Schönes WE.


    LG Mike

  • Hallo zusammen,

    Ich würde jetzt auch gern dazu noch etwas sagen: natürlich ist ein Vergleich des Hybrid mit einem Diesel totaler Quatsch! Auch früher war es schon so: Diesel=Langstrecke, Benziner=Stadt/Kurzstrecke. Heute ist das doch noch genauso, wobei der Hybrid den „normalen“ Benziner ersetzt. Daher sollte man auch mit einem Golf oder Astra Benziner mit Zylinderabschaltung vergleichen - also zwei topmodernen Benzinern und nicht den Dieseln, bei denen allein schon die Energiedichte ganz andere Voraussetzungen schafft. Und die beiden Modelle, die wir in der FIrma nun haben, sind für Benziner doch sehr sparsam. Ich heize auf der Bahn von Termin zu Termin und wenn das Gas weggenommen wird, geht der Motor direkt auf 2-Zylinder-Betrieb und der Durchschnittsverbrauch sinkt rapide ab.

    Für niedrigen Verbrauch benötigt man also keineswegs mehr einen Toyota Hybrid. Diese Technik ist schon etwas altbacken. Aber auch sie liefert ihre guten Ergebnisse, wenn man sich darauf einlässt. Auch die Spritsparer von Opel und VW erfordern eine entsprechende Fahrweise bei deutlich höherem Lärmpegel zumindest beim Astra. Ich freue mich immer, wenn ich den Heimweg mit meinem Corolla antrete, weil der so schön spritzig und sparsam ist, OHNE den ganzen Lärm aus dem Motorraum. Das ist für mich als Langstreckenfahrer auch der Vorteil auf der Bahn: der Corolla Hybrid ist auch bei höheren Geschwindigkeiten so herrlich leise, dass man Telefonate führen kann, ohne sich gegenseitig „anschreien“ zu müssen ;-)

  • Naja,

    der Vergleich wurde am Anfang des Thema´s vorgegeben.

    Hatte ich nur etwas verfeinert.


    Und die Hybridtechnik im Toyota altbacken? Das lass mal die Jungs hören. ;)

    Da gibt es Kamikaze.

    Und ich würde dazu sagen, ausgereift und zuverlässig.

    Und das über sehr viele Jahre.

    Ob die Zylinderabschaltung da mithalten kann, auf langer Sicht?


    Und ist der 2.0 Motor nicht neu gestaltet (um beim deutschen zu bleiben)?

    Und ja der 1,8l ist der alte aus dem Auris in neu.


    Gott zum Gruß.


    Mike

  • Hehe, ja ich weiß. ;-)

    Altbacken auch nur, weil die Kombination aus einem Saugbenziner im Atkinson Modus zusammen mit einer Batterie mit Rekuperation und einem Planeten-Getriebe schon seit über 20 Jahren gemacht wird. Da ist nichts komplett neues, innovatives dabei. Das mit der Zylinderabschaltung ist schon relativ modern. Ob das jetzt haltbar ist, wage ich auch sehr stark zu bezweifeln. Aber als Dienstwagen Fahrer ist mir das egal.

  • Richtig.

    Aber nur der 1,8l ist ein reiner Saugrohrbenziner.

    Der 2,0 ist ein, jetzt kommt es, Hybrid.:D

    Weil hat Saugrohr und Direkteinspritzung.

    Sinn und Zweck:

    Weitere Reinigung und Kühlung (Vorteil Saugrohr) mit Leistungsseigerung bei geringem Verbrauch (Einspritzer).


    Schön das Wetter da draußen.

    Und ich hocke auf der Arbeit, im Büro, und habe Zeit zum schreiben.


    Gott zum Gruß.


    Mike

  • Stimmt! Dennoch ist es jetzt nur Evolution, nicht Revolution. Die war es 1997(?) mit dem Prius 1 - auch vom Design her. Argh...

    Ich hänge im Home Office mit zwei Kleinkindern zwischen Mittagsschlaf und Raubtierfütterung - ein Traum!

    Egal, ich bin auf jeden Fall mega zufrieden mit meinem GR. Verbrauch ist nicht alles ;-)

  • Stimmt! Dennoch ist es jetzt nur Evolution, nicht Revolution. Die war es 1997(?) mit dem Prius 1 - auch vom Design her. Argh...

    Ich hänge im Home Office mit zwei Kleinkindern zwischen Mittagsschlaf und Raubtierfütterung - ein Traum!

    Egal, ich bin auf jeden Fall mega zufrieden mit meinem GR. Verbrauch ist nicht alles ;-)

    Das kann ich so unterschreiben. Der kann sparsam und der kann spritzig. Und gut aussehen tut der auch noch. Was will man mehr;):)

    Toyota Corolla 2,0 HB Hybrid GR Sport, Perlmuttweiß/Style

  • Habe letztes WE mal wieder eine längere Tour gehabt und dabei knapp 1000 km abgespult. Thüringen - Brandenburg und zurück, Fahrten jeweils Fr und So. 78% BAB, 20% Landstraße, Rest reine Stadt.
    Autobahn mit fast allem was die deutsche Autobahn zu bieten hat ( 80 -Baustelle, 80 - Straßenschäden ,wo keine sindX(, Stau blieb mir erspart:)) . Tempo wenn möglich 130 mit Tempomat, ansonsten nach STVO mit geringem Aufschlag (um in den 80-er Bereichen nicht von den LKWs angeschoben zu werden ;))
    3 Personen mit WE-Gepäck.
    Verbrauch lt. BC 5,3l, rechnerisch 5,2l und jeweils entspannt angekommen.
    Hey, was will man mehr :).

    Gruß Nagy5

    MyT E210 2.0 HB Club, Manhattangrau, TP, Navi MM17, AHK

  • Bei mir hält sich der Verbrauch auch immer so um die 5,2L. Und das ist dann trotzdem noch mit Fahrspass verbunden. Ich bin noch nicht einmal auf Eco gefahren. Ich denke wenn ich tiefer mit dem Verbrauch gehen wollte würde das wohl noch gehen. Aber da meine Frau das Auto auch täglich nutzt und wir zwei unterschiedlichen Fahrrythmen haben versuche ich das erst garnicht. Ich bin so wie es ist glücklich mit dem Auto

    Toyota Corolla 2,0 HB Hybrid GR Sport, Perlmuttweiß/Style

  • ..,..