Toyota Corolla Probefahrt - Hier könnt ihr eure Erfahrungen sammeln!

  • Hallo Zusammen,

    ihr habt soeben eine Probefahrt mit dem neuen Toyota Corolla absolviert?

    Wie waren eure Erfahrungen? Wie lange und weit durftet ihr fahren?

    Hat euch die Probefahrt überzeugt?

    Viele Grüße
    Markus

  • Hallo zusammen,


    Ich konnte die Hatchback-Version (5-Türer) bereits Ende März im Bodenseeraum ca 1 Stunde sowie als Werkstattersatzwagen letzte Woche für 1 Tag probefahren. Es handelte sich jeweils um die 2.0 l Version.

    Als aktiver C-HR Fahrer mit ca 40.000km / Jahr konnte ich den neuen Antrieb natürlich gut mit dem "kleinen" Hybridantrieb vergleichen.

    Der neuen Hybridantrieb fühlt sich endlich "vollwertig" und das Auto somit richtig motorisiert an.


    Frei nach dem Motto "Neue Autos kann jeder bauen", bin natürlich gespannt darauf, wie der Corolla bei >30.000 km dasteht.

    Aktuell habe ich an diesem Fahrzeug nichts wesentliches zu bemängeln, Toyota ist meiner Meinung nach mit dem neuen Corolla ein sehr guter Wurf gelungen (wohl auch Dank TNGA-Plattform).


    Hochwertige Materialien im Innenraum, saubere Verarbeitung und ein gutes Platzangebot gaben keinen Anlass zur Beschwerde.


    Diesen Donnerstag, werde ich den Touring Sports für 6 Tage bekommen und ihn ausgiebig testen können. Natürlich werde ich während und nach dem Test hier berichten ;-)


    Viele Grüße

    TomS

    Corolla Touring Sports 2.0 Hybrid, Lounge, phantombraun metallic mit Navi

  • Hier nun mein erster Eindruck des Touring Sport 2,0l Hybrid:


    Das Fahrzeug ist ein Corolla Touring Sports 2,0l hybrid, Ausstattung Lounge in cosmic silver mit Panoramadach und Touch & Go Navigation.


    Heute habe ich das Fahrzeug bei meinem FTH abgeholt. Für die nächsten sechs Tage werde ich das Fahrzeug nun testen können.

    Ab Morgen bis Sonntag ist eine Fahrt von ca 200 KM je Richtung vornehmlich auf der flachen norddeutschen Autobahn vorgesehen, so dass ich die Reisetauglichkeit testen kann.

    Ab Anfang nächster Woche fahre ich den Corolla von Montag bis einschließlich Mittwoch zu meiner Arbeitsstelle. Das sind pro Tag 160km, die ich gleichmäßig zwischen Autobahnfahrt und Landstraße abwechseln werde.


    Was fällt mir bisher auf (teilweise im Vergleich zum C-HR):

    • Die Geräuschentwicklung (im Stadtverkehr) ist leiser als beim C-HR.
    • Die hinteren Türen klingen "blechern" wenn man daran klopft. Beim Schließen der Türen entsteht jedoch ein "hochwertiger", satter Sound.
    • Die Motorhaube ist deutlich leichter, als bisherige Hauben, die ich kenne.
    • Die Heckklappe ist aus Verbundwerkstoff, wird jedoch in der Version die ich fahre, elektrisch geöffnet und geschlossen.
    • Ich habe noch nicht verstanden, wann der Fusssensor für die Heckklappe funktioniert und wann nicht.
    • Das in Internet Videos zu sehende Head Up Display ist bisher nicht Bestandteil der deutschen Modellversionen.
    • Auch die 3d Cockpit Instrumentierung konnte ich bisher nicht anzeigen lassen.
    • Auf den Kunststoffoberflächen des Cockpits/ Armaturenbretts sind bei meinem Vorführwagen deutliche Verletzungen der Oberfläche in Form von Kratzern zu sehen. Ob diese Materialien besonders empfindlich sind, oder jemand einfach unachtsam war weiss ich noch nicht.
    • Die vorderen Sitze sind in der Sitzfläche etwas "enger" aber insgesamt sportlicher als beim C-HR - im Rückenbereich jedoch für mich sehr angenehm, man kann sich super "reinlümmeln" und hat somit guten Kontakt zum Fahrzeug.
    • Der Motorraum ist in der 2,0l Version so vollgepackt, dass da garantiert kein Marder reinpasst ;-)
    • Der Kofferraum ist "kombiüblich" geräumig. Unter dem Ladeboden, der in der Höhe verstellbar ist und auch eine Wendeseite (oben Nadelfilz unten gummiähnlich) hat, ist eine Mulde für ein vollwertiges Reserverad. Diese Mulde kann super für kleinere Einkäufe genutzt werden. Wenn der Ladeboden in der oberen Halterung verwendet wird, entsteht keine Ladekante, so dass schweres Gepäck eben in den Kofferraum geschoben und auch wieder entnommen werden kann.

    Die in diesem Fahrzeug zur Verfügung stehenden Fahrmodi werde ich in den nächsten Tagen intensiver testen. Aktuell kann ich jedoch einen deutliche Veränderung zwischen den Stufen "ECO", "Comfort", Normal" sowie "Sport", "Sport+" und "Custom" wahrnehmen (Lenkung in den Sportmodus straffer und agilere Leistungsentfaltung in den Sportmodus). Im Vergleich zum C-HR sind das Welten. Das adaptive Fahrwerk tut sicher sein Übriges dazu.


    Mehr in den nächsten Tagen,

    viele Grüße


    TomS

    Corolla Touring Sports 2.0 Hybrid, Lounge, phantombraun metallic mit Navi

    3 Mal editiert, zuletzt von TomS2 ()

  • Und weiter geht es...


    Überraschenderweise darf ich den Leihwagen noch einen Tag länger fahre, was mich natürlich sehr freut. Aber der Reihe nach.


    Mein Wochenendausflug aus dem Raum Lüneburg in Richtung Potsdam war ein großer Erfolg. Die wichtigsten Punkte habe ich ja bereits aufgezählt. Bei meinem gesamten Autobahn-/ Landstraßen Mix (174,2km / 277,8km) auf dieser Fahrt lag der durchschnittliche Verbrauch hin bei 5,6 l/100km und zurück bei 4,9 l/100km. Dabei lag die gefahrene Höchstgeschwindigkeit auf der Autobahn bei (relativ konstant) 160 km/h auf der Hinfahrt und 120km/h auf der Rückfahrt.


    Seit Montag dieser Woche pendle ich zwischen Lüneburg und dem Norden Hamburgs zu/ von meiner Arbeitsstelle. Hier habe ich die Wahl zwischen einer Strecke über die mit Baustellen zugepflasterten A39 und A7 und einer Strecke über Land im Osten an Hamburg vorbei, rein über Landstrassen und Wohngebiete. Ich habe diese Strecken abwechselnd gefahren und liege jetzt bei einem Verbrauch von 4,5 - 4,6l/100km. Ein wie ich finde sehr respektables Ergebnis für den neuen Corolla.


    Zum Fahrzeug selber kann ich sagen, dass die im vorigen Beitrag geschilderten Punkte weiterhin gelten. Zusätzlich:

    • Das Navi ist relativ gewöhnungsbedürftig in der Bedienung, verrichtet seine Arbeit aber deutlich schneller als das im C-HR.
    • Die Telefonsteuerung über Bluetooth funktioniert im Gegensatz zum C-HR auch störungsfrei. Die Displayanzeige ist ultrascharf und Anruferbilder sind schön aufgelöst.
    • Ich habe relativ lange gebraucht, um eine für mich optimale Sitzposition zu finden, fühle mich aber inzwischen "sauwohl" im Fahrersitz des neuen Corolla ;-)
    • Das digitale Cockpit ist super, besitzt aber ein Retroelement - einen klassischen "Rückstellungsstift" für die Tageskilometerzähler - irgendwie old school aber dennoch nett, wie ich finde.
    • Was die Fahrmodi angeht habe ich mir für meine Pendelstrecke den "Custrom" Modus auf Fahrwerk = Sport und Antriebscharakteristik = Eco eingestellt. Bei Verwendung der reinen Modus "Eco" oder "Comfort" ist mir das Fahrwerk einen Tick zu weich ("auf alte Gummikuh") eingestellt.


    Nun wollte ich heute das Fahrzeug zurückgeben, aber nach einem Anruf meines FTH, darf ich den neuen Corolla noch einen weiteren Tag fahren, da ich meinen C-HR erst Morgen abholen kann. Schade - ähhhh ... SUPER! :thumbup::thumbup::thumbup:


    Viele Grüße

    TomS

    Corolla Touring Sports 2.0 Hybrid, Lounge, phantombraun metallic mit Navi

    Einmal editiert, zuletzt von TomS2 ()

  • Ich konnte sowohl den Hatchback mit 2.0-Hybrid als auch einen mit 1.8 probefahren.


    Unterschiede

    Fahren: Der Unterschied in der Bescheunigung ist natürlich spürbar, aber vor allem bei Geschwindigkeiten über 40 km/h; ich finde zum sportlich von ner Kreuzung wegzukommen reicht der 1.8-Liter-Motor völlig. Zum Verbrauch kann ich nicht viel beitragen.

    Innenraum: Der wesentliche Unterschied liegt bei gleichnamiger Ausstattungsvariante im Kofferraum, der beim 2.0er doch noch ein Ticken kleiner ist. Ich empfehle beim Hatchback diesbezüglich sowieso eine Realitätsprüfung, bevor man sich zum Kauf entscheidet! Ich habe festgestellt, dass es Ausstattungsvarianten ohne Ersatzreifen mit einem tiefergelegten Kofferraumboden gibt, wo man schon wesentlich mehr Gepäck unterbringt (so sind es vermutlich die überall genannten 360 Liter). Bei Varianten mit höherem Kofferraumboden (wo die Ladefläche fast bündig mit der Heckkante des Autos ist) reicht die Höhe bis zur Abdeckung gerade für eine grössere Einkaufstüte.


    Gemeinsamkeiten

    Fahren: Der Hatchback machte mir mit beiden Hybridmotoren unglaublichen Fahrspass. Die Beschleinigung reicht mir auf jeden Fall und beim 2.0 auch noch bei 120 km/h (höher konnte ich das nicht ausprobieren - auf Schweizer Autobahnen darf man das nicht :-D ). Der Sportmodus gibt jeweils ein strafferes Fahrgetriebe und ein optimales Lenkansprechen, während die anderen Modi deutlich sparsamer sind und den Benzinmotor weniger rasch starten.

    Assistenzsysteme: Ich habe bei meinem eigenen Corolla die Vollausstattung. Den Einpark-Automat und Spurhalteassistent halte ich für nicht sehr brauchbar. Aber die Park-Sensoren, Rückfahrkamera, Totwinkelassistent, RCTA und vor allem die automatische Abstandregelung beim Tempomat erleichtern mir das Fahren ungemein!

    Innenraum: Die Sitze sind - egal ob Stoff, Teilleder oder Luxus - sehr bequem zum Sitzen. Der Unterschied liegt denn auch nur beim Bezug, die Polsterung und die Form sind immer gleich. Die Kopfstütze finde ich gewöhnungsbedürftig. Die Rückbank ist ebenfalls komfortabel mit ausreichender Beinfreiheit, zumindest für nicht allzu gross Gewachsene. Die Klimaanlage kühlt den Innenraum sehr rasch und wie ich finde auch sehr leise.


    Ich bin auf jeden Fall sehr happy mit meiner Wahl des 1.8-Hatchback in +/- Club-Ausstattung!

    2019 Corolla Hatchback, 1.8 L - Hybrid, 17''-Felgen, Precious Silver

    "Executive"-Ausstattung (~ "Club+" oder "Trend+")

  • Ich durfte eine Probefahrt mit dem Hatchback Corolla in der Club Ausstattung mit dem 2.0 Liter Motor machen.


    ich hatte mich vorher schon umfassend über Videos und das Forum informiert und die Fahrt hat diese Eindrücke im Positiven bestätigt.

    Es war mein erstes Mal Hybrid, fahre derzeit noch einen Fiesta ST mit 184 PS.

    Und ich muss sagen, der 2.0 kommt super gut vom Fleck und auch bei höheren Geschwindigkeiten schiebt er noch vernünftig an. Und trotz winterlichen Temperaturen, mehreren Beschleunigungsversuchen, Teil im Sport Modus gefahren und nicht auf die optimale Rekuperation geachtet, bin ich auf einen Durchschnittsverbrauch von 5,2 Litern gekommen, was ich schon recht beeindruckend fand.

    Die Sitze empfand ich als sehr bequem und positiv die verstellbare Lendenwirbelstütze. Mit dem Infotainmentsystem hab ich mich ehrlich gesagt gar nicht groß beschäftigt.

    Der Platz im Fond empfand ich als ausreichend, solange man nicht über 1,80m, 1,85m ist. Dann könnte es wahrscheinlich enger werden.

    Weniger gut finde ich die Klarlackoberfläche in der Mittelkonsole. Ich vermute, dass diese relativ schnell verkratzt, da dieser Bereich oft von Ärmeln, Schlüsseln, Ringen, Geld und anderen harten Gegenständen in Kontakt kommt. Vielleicht kann man dafür mal eine Schutzfolie erfinden ;)

    Außerdem stört mich immer noch der konstruktionsbedingt kleinere Kofferraum im 2.0 er Modell. Ich hoffe noch, dass ich dort 2 größere Koffer nebeneinander rein bekomme.


    Ich muss dazu sagen, dass ich im Anschluss an die Fahrt, einen Corolla gekauft habe ;) aber mehr dazu im Vorstellungsthread

  • Also, ich bin zuerst den 2 Liter Hatchback im April 19 beim örtlichen Händler gefahren. Ich war beeindruckt vom sportlichen Fahrverhalten, Verarbeitung und Design. Der kleine Kofferraum ist allerdings nichts für mich.

    Dann beim Hybrid Tag in der Toyota Collection den Kombi mit gleichem Motor getestet. Direkt nach einer Probefahrt mit dem 1,8 er C-HR. Unterschied beträchtlich: C-HR kein schlechtes Auto, aber wenn man mal sportlich beschleunigen möchte, tritt man in Watte...

    Beim 2 Liter Corolla kommt es mir vor wie bei einem guten Turbo: klitzekleiner Zeitversatz bis er spurtet, analog "Turboloch"; aber dann kommt er richtig. Ich fand es geil... 😇

    Kombi hat ausreichend Platz.

    Nicht so toll finde ich das zu hoch platzierte "Tablet" (bin halt ein bisschen old-school 😬)

    Sehr enttäuscht war ich vom Panorama Dach. Mit 1,88 Größe passe ich nicht bequem drunter (sitze gerne recht gerade, wg. Rücken). Gerade auf das Panorama Dach hatte ich mich aber sehr gefreut...

    Von daher dann eher die völlig ausreichende Club/Team D-Ausstattung in Erwägung gezogen.

    Doch dann kam der GR Sport 😍.

    Da konnte ich nicht mehr Nein sagen, nun halt eben mit ohne Panorama Dach.

    Fazit insgesamt: Design sticht heraus, schön sportlich mit dezenter asiatischer Note. Fahrerlebnis top und dazu umweltschonend. Kombi komfortabel und geräumig.

    Hoffentlich mit der gewohnten Toyota Zuverlässigkeit und Langlebigkeit...

  • Sooooo ich hab jetzt am nächsten Freitag meine Probefahrt mit einem Corolla TS Team D. Vermutlich ein 2.0er (ich bezweifle dass der Händler einen 1.8er da fahrbereit da hat - und den 1.8er bin ich ja schon zur Genüge gefahren, wenn dann ginge es mir um den direkten Vergleich).


    Hab zwar meinen autokauferfahrenen, alten Herrn dabei, aber hat noch jemand ein paar Punkte auf die man bei der TS Team D Probefahrt achten sollte? Ich hab noch eine aus dem Netz bekannte Mängelliste mit dabei die ich prüfen werden.


    Was ich schon auf der Liste habe:

    - Licht (Probefahrt beginnt um 16:00 Uhr ... sollte noch klappen)

    - Sitzpositionen

    - AA + Google Play Musik

    - Motorraum/-haube

    - Windgeräusche bei Fahrt

    - ...


    Erwähnt soll dabei werden: Dass der Vorführer nicht das Auto ist was ich anschließend kaufe. Das müsste dann erst noch nach Probefahrt und Verhandlung bestellt werden.

  • Wenn es eh eine Bestellung werden soll, warum bei der Probefahrt auf irgendetwas achten, außer Spaß zu haben? :D

    Corolla | Touring Sports | 2.0 Hybrid | Lounge | denimblau | H&R Tieferlegung 35mm VA/HA | H&R Spurverbreiterung 14mm VA / 30mm HA | Pano | Navi

  • Wenn es eh eine Bestellung werden soll, warum bei der Probefahrt auf irgendetwas achten, außer Spaß zu haben?

    Ist irgendwo auch richtig^^


    Ein Kollege von mir nennt das nur liebevoll immer: Die letzte Veto Möglichkeit des Fahrzeugs. Wenn da nichts gravierendes Auftritt, dann ist's eigentlich ... wie heißt's in Bayern so schön: A gmahde Wiesn.

  • So, dann gebe ich auch mal meinen Senf dazu, nachdem ich heute meine Probefahrt mit dem TS GR Sport abgeschlossen habe. Wollte eigentlich nur den Lounge - aber das Leben ist ja kein Wunschkonzert :D


    Im Großen und Ganzen war ich sehr zufrieden, aber mir sind trotzdem ein paar Dinge aufgefallen:

    Negativ:

    • Keine Sitzkühlung
    • Sitzheizung per Schalter - vergisst man die aus zu machen, ist sie bei der nächsten Fahrt wieder an
    • Kein el. verstellbarer Fahrersitz
    • Apple Car Play - Lieder werden nur Headup-Display angezeigt, wenn man sich z.B. in der Energieanzeige befindet. Auf dem Radiodisplay erscheint nur Lied 1, Lied 2...
    • Das sich der Kofferraum nicht mit dem Fuß öffnen lassen konnte lag vielleicht an einer falschen Konfiguration
    • Beifahrerspiegel schwenkt beim einlegen der Rückwärtsgang nicht nach unten. Echt blöd bei den kleinen, teuren Felgen.
    • Abartig laute Abrollgeräusche
    • Headup-Display manchmal (je nach Sonnenstand) kaum lesbar
    • Rauschen, wenn Telefon per BT verbunden ist
    • Keine 360 Grad Kamera
    • Die Hupe ist ein Witz. Nachdem ich hier gelesen habe, dass ein User sie ausgetauscht hat, hab ich sie ausprobiert und in bald zusammengebrochen vor Lachen


    Positiv:

    • Verbrauch
    • Leistung
    • Tempomat mit Radar - eine der geilsten Erfindungen überhaupt


    Fazit:

    Ich war trotzdem sehr zufrieden. Ließ sich sehr gut fahren und ich bin mit dem Hybrid sofort klargekommen. Im Bergischen auf Anhieb einen Verbrauch von 5,2 Liter hinzuzaubern, finde ich schon nicht schlecht - und er war noch nicht eingefahren (erst 500km auf der Uhr).


    Warum man bei der höchste Ausstattungsvariante aber keine Sitzkühlung, el. Fahrersitzeinstellung und keinen abschwenkenden Beifahrerrückspiegel verbaut, verstehe ich nicht so ganz.

    (Noch) Hyundai Grand Santa Fe; EZ 2014; 230PS

    Einmal editiert, zuletzt von betacarve () aus folgendem Grund: Hupe hinzugefügt

    • Keine Sitzkühlung
    • Sitzheizung per Schalter - vergisst man die aus zu machen, ist sie bei der nächsten Fahrt wieder an
    • Kein el. verstellbarer Fahrersitz
    • Apple Car Play - Lieder werden nur Headup-Display angezeigt, wenn man sich z.B. in der Energieanzeige befindet. Auf dem Radiodisplay erscheint nur Lied 1, Lied 2...
    • Das sich der Kofferraum nicht mit dem Fuß öffnen lassen konnte lag vielleicht an einer falschen Konfiguration
    • Beifahrerspiegel schwenkt beim einlegen der Rückwärtsgang nicht nach unten. Echt blöd bei den kleinen, teuren Felgen.
    • Abartig laute Abrollgeräusche
    • Headup-Display manchmal (je nach Sonnenstand) kaum lesbar
    • Rauschen, wenn Telefon per BT verbunden ist
    • Keine 360 Grad Kamera
    • Die Hupe ist ein Witz. Nachdem ich hier gelesen habe, dass ein User sie ausgetauscht hat, hab ich sie ausprobiert und in bald zusammengebrochen vor Lachen


    • Keine Sitzkühlung

    Hattest du mal ein Auto mit belüfteten Sitzen? Bei meinen zwei Vorgängern mit Sitzbelüftung war diese im Sommer nahezu nutzlos. Wenn es im Auto heiß ist, kommt auch nur warme Luft durch, also je wärmer es im Innenraum ist, desto weniger merkt man davon. Vermisse ich überhaupt nicht.

    • Sitzheizung per Schalter - vergisst man die aus zu machen, ist sie bei der nächsten Fahrt wieder an

    Stimmt, sehe ich auch so.


    • kein el. verstellbarer Fahrersitz

    Vermisse ich überhaupt nicht. Im letzten Fahrzeug hatte ich so viel elektrische Verstellmöglichkeiten, dass es ein halbes Jahr gedauert hat, bis ich eine gute Position fand. Ich finde allerdings, dass die Lordosen-stütze im Corolla viel zu hoch platziert ist.

    • Das sich der Kofferraum nicht mit dem Fuß öffnen lassen konnte lag vielleicht an einer falschen Konfiguration

    Funktioniert bei mir nahezu zu 100 Prozent und besser als bei allen Vorgängern. Linker Standfuß steht rechts vom Toyota-Logo an der Heckklappe. Rechter Fuß macht einen "Kick". Fertig.


    • Die Hupe ist ein Witz. Nachdem ich hier gelesen habe, dass ein User sie ausgetauscht hat, hab ich sie ausprobiert und in bald zusammengebrochen vor Lachen

    Finde ich auch. Billig, leise, selbst meine Kinder lachen drüber. ;)

  • Zitat

    Hattest du mal ein Auto mit belüfteten Sitzen? Bei meinen zwei Vorgängern mit Sitzbelüftung war diese im Sommer nahezu nutzlos. Wenn es im Auto heiß ist, kommt auch nur warme Luft durch, also je wärmer es im Innenraum ist, desto weniger merkt man davon. Vermisse ich überhaupt nicht.

    Ja habe ich. Sitzkühlung ist auch etwas blöd formuliert; ich habe klimatisierte Sitze. Möchte ich bei Leder und den mittlerweile herschenden temperaturen im Sommer ungern missen.


    Zitat

    Vermisse ich überhaupt nicht. Im letzten Fahrzeug hatte ich so viel elektrische Verstellmöglichkeiten, dass es ein halbes Jahr gedauert hat, bis ich eine gute Position fand. Ich finde allerdings, dass die Lordosen-stütze im Corolla viel zu hoch platziert ist.

    Dafür gibt es ja dann - eigentlich - eine Memoryfunktion. Gerade wenn zwei Leute sich das Auto teilen extrem hilfreich


    Zitat

    Funktioniert bei mir nahezu zu 100 Prozent und besser als bei allen Vorgängern. Linker Standfuß steht rechts vom Toyota-Logo an der Heckklappe. Rechter Fuß macht einen "Kick". Fertig.

    Ich vermute, die Funktion war einfach nicht aktiviert


    Zitat

    Finde ich auch. Billig, leise, selbst meine Kinder lachen drüber.

    Als ich sie ausprobiert habe, hatte ich den Spurassistenten an. Zum Glück, sonst wäre ich vor Lachen wohl im Graben gelandet. :D

    (Noch) Hyundai Grand Santa Fe; EZ 2014; 230PS

  • Ich vermute, die Funktion war einfach nicht aktiviert

    Da gibts mehrere Berichte in anderen Foren das der Kick nicht funktioniert hat. Kommt anscheinend sehr auf die Position des Kicks an, hat aber im nachhinein bei jedem geklappt. Man muss den Dreh nur einmal raus haben.

  • ..,..