Dämmung Radhäuser

  • Hallo,


    mein Corolla ist noch sehr neu (2 Wochen) und ich bin bisher sehr zufrieden aber ein was stört mich doch etwas (komme von einem Insignia). Scheinbar hat der Corolla wenig/keine Radhausdämmung und deswegen dringen die Reifen, Wasser und Dreckgeräusche ziemlich stark in den Innenraum.


    Hat schon jemand die Radhäuser gedämmt? An sich ist das ja kein großer Aufwand (Auto aufbocken, Rad runter, Radhausschale ausbauen und dann auf der Innenseite (also Anbauseite) mit Alubutyl bekleben.

    https://reckhorn.com/schall-wa…ierung-daemmmaterial?c=95


    Jetzt die Frage: Ist das ausbauen der Radhäuser schwer? Lohnt sich auch eine Schicht Alubytyl im Innenraum unter den Fussmatten?

  • Viper3dc ,das würde ich lassen. Die Radhausschalen sind nicht mehr aus Kunststoff, sondern aus einem Filzmaterial das sich mit Wasser vollsaugt. Der Innenradkasten. Ist immer dem Schwitzwasser ausgesetzt. Solltest das nicht dicht bekommen fängt er an zu gammeln. Die Idee mit der Dämmung ist aber nicht schlecht. Mach es doch von innen. ?

  • Innen wäre die Fläche der Radhausschale die zum Rad hinzeigt. ;)


    Ich würde ja die Außenseite, also die Fläche die weg vom Rad zeigt, bekleben wollen. Luftdicht ist das alles ja nie, selbst jetzt nicht und auch nach der Dämmung nicht.


    Wie meinst du denn "innen"? Du meinst im Innenraum vom Fahrzeug?

  • Da die Geräusche von den Bremsen teilweise auch stark in den Innenraum übertragen werden, hab ich mittlerweile das Gefühl, dass nicht die Radhausdämmung das Problem ist, sondern die Dämpfung zwischen Fahrwerk und Karosse. Also Domlager ect..

    Wind- und andere Geräusche sind ziemlich gut weg gedämmt. Es sind wirklich nur die Abrollgeräusche und alles was übers Fahrwerk übertragen wird, was mich teils stört :/.

    Die Teile zu tauschen würde aber wohl den Rahmen sprengen.

  • Also die Abrollgeräusche werden sicher nicht über Körperschall übertragen. Gummi überträgt sehr schlecht Körperschall, deswegen wird er ja auch zum dämpfen (ist das das richtige Wort?) von Körperschall verwendet, z.B. zwischen zwei metallischen Teilen oder zwischen Metall und Beton. Und bis zur Felge ist ja ordentlich Gummi.

    Da düfte wirklich die Dämmung des Blechs das Mittel der Wahl sein.


    Bei den Bremsen bin ich aber voll bei Dir. Und da helfen glaube ich nur blanke Scheiben. Ich wusste aber bis gerade auch nicht, dass man tatsächlich das Fahrwerk von der Karosse akustisch entkoppeln kann bzw. dass sowas gemacht wird.

    Corolla HB 2.0 Club | Technik- u. Style-Paket | Navi | MM19-Retrofit | Audio-Umbau ESX, Focal | H&R-Spurverbreiterung VA 14mm, HA 30mm | Fußraumbeleuchtung "Ambiente" | Reifendruck-Modul | LED-Kennzeichen- und Innenleuchten

  • hätte Ich eigentlich auch gedacht, aber die Reifen von einem Tesla haben z.b. extra zur Geräuschdämmung einen Schaumstoff im Reifen angebracht. Dieser Schaumstoff kann ja nur die Übertragung übers Fahrwerk dämpfen.

    Ein Fahrwerk ist über Gummilager gedämpft/entkoppelt. Je härter die Gummis im Domlager, je mehr Geräusche/Vibrationen werden übertragen und um so direkter lenkt das Auto ein. Ist also wie immer ein Kompromiss.

  • Ein Fahrwerk ist über Gummilager gedämpft/entkoppelt. Je härter die Gummis im Domlager, je mehr Geräusche/Vibrationen werden übertragen und um so direkter lenkt das Auto ein. Ist also wie immer ein Kompromiss.

    Ach ja, stimmt. Hast natürlich recht.


    Zu dem Schaumstoff: Je luftiger und offenporiger der ist, desto mehr Luftschall schluckt er. Und je mehr Masse, desto mehr "trennt" er davor von dahinter. Und dann gibt es noch Materialien, die mehr entschwingen (Flexibilität bzw. Federkraft - also wie langsam kehrt es zur Ursprungsform zurück) und/oder mehr entkoppeln. Schau Dir mal das an: https://www.gladen.de/daemmmaterial.html Speziell die Eigenschaften in den Balken-Diagrammen.

    Das von Tesla geht dann also wohl mehr in Richtung Absorbierung. Ähnlich wie mit der Wolle in einem Subwoofer-Gehäuse. Das dürfte dann aber eher das Dröhnen oder Singen vom Abrollen dämpfen und weniger die "Schhhhhh"-Geräusche. Kann´s gerade nicht anders beschreiben.

    Corolla HB 2.0 Club | Technik- u. Style-Paket | Navi | MM19-Retrofit | Audio-Umbau ESX, Focal | H&R-Spurverbreiterung VA 14mm, HA 30mm | Fußraumbeleuchtung "Ambiente" | Reifendruck-Modul | LED-Kennzeichen- und Innenleuchten

  • Das Gläden Zeug, was soll das bringen, im Home Hifi würde ich sagen im Hochton bedämft das etwas. Wenn überhaupt. Aber im Mittelton und besonders im Bass Frequenz Bereich hilft nur Masse, ab Mittelton ab 10, Bass ab 60cm. Deshalb denke ich das so 2 cm Schaum da nicht der Börner ist, sehe da eher das Zealum mit einer ersten Schicht Abutül. Um die Abrollgeräusche zu Dämmen

    Die Geräusche von der Aufhängung wirst damit nicht reduzieren können.

    Ich finde sogar das sich diese Schwingungen von der Aufhängung sich auf das Lenkrad übertragen.

    Gruß Th58

  • Du musst etwas runterscrollen auf der Seite. An den Balken-Diagrammen siehst Du dann, was das bringen soll. ;)

    Corolla HB 2.0 Club | Technik- u. Style-Paket | Navi | MM19-Retrofit | Audio-Umbau ESX, Focal | H&R-Spurverbreiterung VA 14mm, HA 30mm | Fußraumbeleuchtung "Ambiente" | Reifendruck-Modul | LED-Kennzeichen- und Innenleuchten

  • Um die Abrollgeräusche zu Dämmen

    Die Geräusche von der Aufhängung wirst damit nicht reduzieren können.

    Ich finde sogar das sich diese Schwingungen von der Aufhängung sich auf das Lenkrad übertragen.

    Gruß Th58

    finde ich auch. In einem Sportwagen sind solche Dinge ja gewollt, um ein besseres Gefühl für den Fahrzustand zu bekommen. In einem Corolla hätten sie aber ruhig ein paar weichere Gummis ans Fahrwerk machen können. Ich hatte irgendwo mal gelesen, dass der Hatchback ein direkteres Fahrerlebnis bieten soll als der TS oder die Limo. Kann es evtl sein, dass nur der HB diese starken Übertragungen über die Aufhängung hat!?

    Meint ihr nicht, dass die Abrollgeräusche auch über die Aufhängung übertragen werden könnten?

  • Ehrlich? Keine Ahnung.

    Willst Du nicht mal die Dämmung der Radhäuser ausprobieren und dann hier berichten? Dann wissen wir, ob es was bringt. :P;)


    Und kann das mit dem HB-Fahrerlebnis vielleicht wegen der Doppel-Querlenkerhinterachse so beworben worden sein? Oder haben TS und Limo die auch? Ich dachte, bis zur B-Säule wären alle identisch außer die Front-Optik der Limo.

    Apropos: Ich denke in dem Thread hier immer an die vorderen Radhäuser. Aber ich glaube hinten machen sie auch ganz schön Lärm. Vielleicht kann Floh124 was dazu sagen. Er hat ja den Kofferraum gedämmt.

    Corolla HB 2.0 Club | Technik- u. Style-Paket | Navi | MM19-Retrofit | Audio-Umbau ESX, Focal | H&R-Spurverbreiterung VA 14mm, HA 30mm | Fußraumbeleuchtung "Ambiente" | Reifendruck-Modul | LED-Kennzeichen- und Innenleuchten

  • Ehrlich? Keine Ahnung.

    Willst Du nicht mal die Dämmung der Radhäuser ausprobieren und dann hier berichten? Dann wissen wir, ob es was bringt. :P;)


    Und kann das mit dem HB-Fahrerlebnis vielleicht wegen der Doppel-Querlenkerhinterachse so beworben worden sein? Oder haben TS und Limo die auch? Ich dachte, bis zur B-Säule wären alle identisch außer die Front-Optik der Limo.

    Apropos: Ich denke in dem Thread hier immer an die vorderen Radhäuser. Aber ich glaube hinten machen sie auch ganz schön Lärm. Vielleicht kann Floh124 was dazu sagen. Er hat ja den Kofferraum gedämmt.

    Also ich kann in sofern nur was dazu beitragen, dass ich leider keine wirklichen Unterschiede feststellen konnte, was die Dämmung selbst angeht. Ich habe das ja hauptsächlich wegen dem Soundsystem Upgrade durchgeführt.

    Offen gesagt, hätte ich (auch wenn es für den Verbrauch natürlich suboptimal ist, weil ich mir tatsächlich vorstellen könnte, dass das schon nen Unterschied macht) Lust darauf, den ganzen Innenraum zu dämmen, wie in dem Video mit dem Mercedes Kombi hier im Forum (habe da aber gerade keinen Link). Das kann ich mir schon richtig gut vorstellen, dass das wirklich mehr Ruhe insgesamt bringt. Ich empfinde den Corolla zwar auch nicht unbedingt als sehr laut. Aber ruhiger/leiser innen geht ja immer :) .


    Für mich die Benchmark, war/ist ein Lexus GS Hybrid den Jemand aus meiner Familie vor ca. 10 Jahren neu gekauft hatte: das war unbeschreiblich. Da war gefühlt wirklich die Klimaanlage das Lauteste, auch bei der Abregelgeschwindigkeit (ich glaube 260 oder so). Der Nachfolger dann, war deutlich lauter, was ich echt enttäuschend fand (auch wenn der wiederum von den Fahrleistungen her sehr faszinierend war) und der aktuell vorhandene SUV soll wohl extra kernig/laut sein;(||. Klar ist unser Corolla alleine vom Antrieb her ne andere Liga, aber ich könnte mir trotzdem vorstellen, dass so eine Komplett Dämmung noch mal alles etwas "feiner" macht.

    VG Floh

    Corolla 2.0 Club Hatchback | karminarot-metallic | Navi (MM19Retrofit) | TP | AHK | H&R Spurplatten 20mm VA & 30mm HA

  • Morgen zusammen,

    Flo ein lexus der älteren generation

    War auch noch doppelt verglast wie S klasse oder Teslas Model S, das bringt schon enorm viel Ruhe.

    Nachdem ich gestern noch den 2 Sicherungskasten im Fond gesucht habe, musste ich die Einstigsleiste lösen, übrigens für den seitlichen Deckel im Fußraum brauchst keinen

    Schraubendreher, ist ne handliche Mutter, geht leicht runter.

    Da sitzt aber nur ein Verteiler oder größer Verbindungsstecker mit etlichen Kabeln dran.

    Jetzt zum eigentlichen.

    Der Corolla ist schon sehr gut gedämmt, da sitzt schon überall

    Dicker Akustik Stoff Ca, 1.5 cm hinter

    Zudem habe ich gestern noch angefangen die Fronttüren Beifahrer Seite zu dämmen.

    Aber dazu mehr im anderen Thema

    Die Rad Häuser Dämmen, würde ich auch gerne mal ansehen.

    Vielleicht sich mit 2 Mann zu- sammen tun und eine Mietwerkstatt mieten. Bei uns gibt's da ne gute

    Gruß Th58