Türdämmung als Hifi Upgrade und/oder als Geräuschmininierung

  • Hallo zusammen,
    da es noch keinen separaten Thread zum Thema Türdämmung gibt, dachte ich mir, ich teile hier mal meine Erfahrung zum Einbau von Türdämmung hauptsächlich als Hifi Upgrade bzw. für die Ruhe im allgemeinen. Ich möchte gerne auch zur Diskussion über den generellen Nutzen anregen. Wobei ich da sagen muss, dass ich selten so viel Einigkeit bei einem Thema am Auto gefunden habe, wie bei der Türdämmung. Grundsätzlich ist das ja scheinbar der Beginn eines jeden Soundupgrades oder zumindest liest man, dass selbst die besten Lautsprecher ohne Dämmung nicht ihr Potenzial entfalten können. Ich muss dazu sagen, dass ich mich beim Corolla überhaupt das erste mal ernsthafter mit Türdämmung und dem drumherum befasst habe. (Im vorherigen Wagen war ein DSP System ab Werk verbaut und da habe ich "nur" mal die Türpappen gedämmt, da mir alles andere so weit weg schien und der Klang generell einfach schon sehr sehr gut war.) Habe dazu viel gelesen und auch viele Videos geschaut, wo ich schon den Eindruck hatte, dass dort teilweise auch wirklich Leute die (zumindest erschien es mir so) wissen, was sie tun, die Türdämmung als Ausgangspunkt angeben.

    Ich habe bis jetzt nur die Fahrertür und die hintere Tür (Fahrerseite) voll gedämmt und bin total überrascht bzw. wirklich geflashed, was das gebracht hat. Ich habe schon den Eindruck, dass das keine Einbildung ist, trotz, dass die rechte Seite noch ungedämmt ist. Was jetzt von links kommt klingt dermaßen voluminös und klasse, dass ich auch das Thema Austausch Frontsystem zumindest erst mal ad acta gelegt habe. Ich freue mich schon jetzt wie bolle drauf, wenn alle Türen so gedämmt sind...


    Nun aber zu meiner Vorgehensweise (will ja nicht mit meinen subjektiven "Labereien" langweilen:D:

    als erstes Mal Zugang zu dem Türblech schaffen:

    2020-11-17-17-50.jpg

    Netterweise sind die Vordertüren sehr wartungsfreundlich gebaut. Wenn man den Lautsprecher und die große weise Kunststoff-Wartungsklappe ab hat, kommt man wirklich perfekt an alles ran...


    Also war der nächste Schritt gar nicht sooo schwer:

    2020-11-17-18-22.jpg2020-11-17-18-23.jpg2020-11-17-18-22-001.jpg

    Ich habe dafür diese Alubutyl Platten verwendet (habe die direkt 2 mal bestellt und hoffe, damit hin zu kommen). Ich kann über die Menge leider noch keine finale Aussage treffen, da ich noch nicht weiss, ob ich damit auskomme, da ich erst eine Seite fertig habe.

    Als nächstes habe ich dann das Blech vorne mit diesen Dämmmatten (die wurden mir beim vorherigen Wagen mal empfohlen und die fand ich (ganz subjektiv) gut) gedämmt:

    2020-11-17-19-11.jpg


    Als nächstes dann die beiden Kunststoffabdeckungen (1 X Wartungsklappe / 1 X Spiegelabdeckung) gedämmt:

    2020-11-17-20-42.jpg


    So sieht es dann fertig zusammengebaut aus:

    2020-11-18-11-26.jpg


    Und um das ganze noch abzuschliessen und dem Kunststoff auch jede Schwingneigung zu nehmen, habe ich die Türpappe dann auch noch gedämmt:

    2020-11-17-22-31.jpg2020-11-17-22-31-001.jpg


    Das Ergebnis ist wie gesagt, vorsichtig ausgedrückt der Hammer. Die Türverkleidung passt auch wie dafür gemacht noch an die Tür. Sitzt zwar jetzt sehr streng an den "Kunststoff" Nupsis. Aber es geht und hält.


    Was ich schon mal vorweg über die Mengen sagen kann:
    Was die Zealum Pakete angeht, braucht man je Seite 4 Stück. Ich habe nichts übrig, war aber, wie man ja sieht auch sehr großzügig. Ich habe also alleine für die Dämmung schon knapp 140 Euro ausgegben (das war schon fast die Region, die ich nur für das Frontsystem eingeplant hatte). Aber der Effekt ist halt Wahnsinn.

    Ich bin jetzt noch keine längeren Strecken und auch noch nicht schneller gefahren, kann also auch noch keine Aussage zur Geräuschdämmung allgemein treffen. Aber auch da ist es subjektiv schon stiller im Innenraum jetzt.


    Viele Grüße
    Floh

    Corolla 2.0 Club Hatchback | karminarot-metallic | Navi (MM19Retrofit) | TP | AHK | H&R Spurplatten 20mm VA & 30mm HA

  • Als zweiten Eintrag (um das etwas übersichtlicher zu halten) wollte ich mal die Dämmung der Fondtüren zeigen:


    Leider ist die Fondtür nicht so nett aufgebaut, wie die Vordertür:

    2020-11-18-12-01-002.jpg

    Ich hasse diese Plastikfolien und diese Alybutylverklebung.


    Bringt ja nichts, muss ja weiter gehen:

    2020-11-18-18-07.jpg2020-11-18-18-07-002.jpg


    Was ich allerdings schon "schäbig" fand, war, dass an der Seitenaufprallstrebe schon Rost war, welchen ich aber mit Hamerite Rostschutzlack zu Leibe gerückt bin:

    2020-11-18-18-15.jpg2020-11-18-18-17-001.jpg
    Das bekräftig nur meine letzte "größere" Außenaktion an meinem Corolla am Montag, wo ich das erste mal mit dem Wagen auf der Bühne war, alle Kunststoffabdeckungen unten weg geschraubt habe und mal vernünftig Unterbodenschutz aufgebracht habe (plus Hohlraumversiegelung).


    An der Fondtür, war das Dämmen dann auch was schwerer, da man ja auf dieser tollen Plastikfolie nicht sooo gut arbeiten kann:

    2020-11-18-18-51.jpg

    Aber das Endergebnis sieht ja auch ganz gut aus finde ich...


    Die Türpappe habe ich auch fein weiter gedämmt:

    2020-11-18-22-16.jpg2020-11-18-22-15-002.jpg2020-11-18-22-15-003.jpg


    Also auch hinten kein großes Problem!


    Viele Grüße
    Floh

    Corolla 2.0 Club Hatchback | karminarot-metallic | Navi (MM19Retrofit) | TP | AHK | H&R Spurplatten 20mm VA & 30mm HA

  • Super Floh! Ein ganz großes Dankeschön für auch diesen toll bebilderten und beschreibenden DIY-Thread.


    Mein TS Lounge ist schon deutlich leiser als der vorhergehende Daihatsu Charade. Gleichwohl wäre natürlich noch leiser wünschenswert. Ich schau mal, ob ich auch meine Türen noch dämmen lasse. :thumbup:

    Corolla Touring Sports 2.0 Hybrid, Lounge, Cosmic-Silber-Metallic mit Navi, MM17 mit Retro-Update (Android Auto)

  • Top !!!!!:thumbup::thumbup::thumbup:



    Danke Floh für diesen Beitrag.



    Ich werde das demnächst auch in Angriff nehmen. Habe gestern mal aus Spaß an der Freude die Tür Verkleidungen demontiert um mir einen Überblick zu verschaffen.


    Du hattest jetzt kein JBL System Verbaut oder ?


    Grüße

  • Hallo,
    nein, ich habe kein JBL System verbaut. Im besten Fall ist ein beim JBL ein anderer Lautsprecher verbaut ;-), aber die Ausmaße und Aufbau der Tür sind sicher identisch...

    VG Floh

    Corolla 2.0 Club Hatchback | karminarot-metallic | Navi (MM19Retrofit) | TP | AHK | H&R Spurplatten 20mm VA & 30mm HA

  • habe gestern ein Video von Alexander Bloch über Rolls-Royce Ghost (2020) gesehen und habe sofort an Dich gedacht ;-)

    ab ca. zehnte Minute erzählt er, dass beim RR ca. 100 kg Dämmmaterial verbaut wurde.

    Corolla 2.0 TS GR Sport, Manhattangrau, PaDa + Navi | H&R Spurverbreiterung 14mm VA / 30mm HA

    bestellt: 03.03.2020 -> Übergabe: 03.08.2020

    Avensis T25 mit aufgeladenem D-CAT -> 24.07.2006 - 13.04.2020

    Einmal editiert, zuletzt von Eugen ()

  • Meine Güte ...... hat der Mann denn keinen JOB ???


    :D

    Einfach wieder mal klasse!

    Aber berichte bitte mal, inwiefern sich nun akustisch was verändert hat.

    - Sind die Fahrgeräusche leiser? (die Aufheulgeräusche des Benziners ja bestimmt nicht).

    - Klingt die Musik nun "basslastiger"?

    - Hat sich das Türschließ-Geräusch verändert?


    Generell sieht das ja mal so aus, als könnte es sogar so ein Doppel-Linkshänder wie ich hinkriegen ..... mal in die mittelfristige Agenda schreiben :/

    Corolla 2.0 GR Sport Hatchback - karminarot-metallic Style-Paket - Navi MM19 - Pano-Dach - AHK vertikal

  • habe gestern ein Video von Alexander Bloch über Rolls-Royce Ghost (2020) gesehen und habe sofort an Dich gedacht ;-)

    ab ca. zehnte Minute erzählt er wie, dass beim RR ca. 100 kg Dämmmaterial verbaut wurde.

    Hmm... Muss ich nur mal sehen, wie ich die Space Frame Geschichte zeitnah umsetze... Meiner wird ja immer nur schwerer mit der Zeit (AHK, Türdämmung und wer weiss, was noch so alles kommt...), macht also Sinn auf der anderen Seite was zu sparen. Wobei wir dann auch direkt über CFK sprechen sollten, dass ist noch leichter und kann noch "geiler" geformt werden...8|

    Ich werde das dann gerne beantworten, wenn ich alle Türen fertig habe. Jetzt ist zumindest subjektiv (bin gerade mal ein kleines Stück Landstraße gefahren) von der rechten Seite wirklich "mehr" von draussen zu hören, wie gesagt, gefühlt... Und die Musik klingt jetzt schon einfach näher an dir dran, aber auch da möchte ich dann das finale Ergebnis abwarten, bevor ich da genauer beschreibe...

    Was ich aber auf jeden Fall schon mal sagen kann, ist dass sich die Türen jetzt deutlich schwerer anhören und nicht mehr so blechern, wenn man sie schließt. Das ist merklich unterschiedlich, wenn man jetzt im direkten Vergleich die Beifahrertür schließt. Und der obligate Klopftest ist natürlich auch toll. Ich werde das bei der rechten Seite (wenn ich dran denke) auch mal versuchen, mit nem Video einzufangen. Klingt eben nicht mehr so hohl.

    Und ja, um das zu machen, muss man wirklich kein Technik-Genie mit Abschluss vom MIT und dazu noch Chirurgen-Hände sein. Die Türverkleidung hat jeweils 3 Schrauben (jeweils 1 je Türöffner-Griff (<-nenne ich das mal)) und vorne 2 hinter der Abdeckleiste (mit diesem Metalleinsatz dran / die Abdeckleiste ist nur gesteckt und vorne hat sie so einen kleinen fiesen Plastikklaue, die man vorsichtig raustüdeln muss) und hinten sind die 2 Schrauben unter der Schalterabdeckung. Dann kann die Türabdeckung einfach nach innen abgezogen werden. Man kann auf den Fotos ja die Plastikclipse sehen. Achso, wenn man die Fahrertür zerlegt, muss die Zusatzbatterie abgeklemmt werden, da der Fensterheberschalter Block gleichzeitig eine Multiplex Einheit ist und der Datenbus sonst meckert. Und noch mal achso: ich beschreibe das hier nur für den HB. Vorne weiss ich, dass die Türen identisch sind, aber hinten kann ich es offen gesagt nicht sagen, wie es beim TS aussieht.

    VG Floh

    Corolla 2.0 Club Hatchback | karminarot-metallic | Navi (MM19Retrofit) | TP | AHK | H&R Spurplatten 20mm VA & 30mm HA

  • Wieder ein guter Bericht von Dir , Floh , so sieht man mal , wo sich der Rost in den Türen unbemerkt entwickeln kann ! Das es sich ja bei Deinem Wagen ja nicht um ein ,,altes ,, Fahrzeug handelt , möchte ich nicht sehen ,wie es in drei Jahren aussieht , wenn man es nicht bemerkt !!:( Habe gestern meinen Oktavia iV Plugin bekommen, da klingen die Türen so , wie Du es mit Deiner Arbeit errreicht hast ! Und die Toyos sind ja auch nicht billig !! Wie dem auch sei , mach weiter so , mancher kann vieles bei Dir abschauen !!:thumbup: Ein schönes WE an alle im Forum gönnt Euch Haribo aus WHV :)!

  • Hi Floh,


    bei meinem Micra K11 hab ich das auch mal gemacht, seitdem hängen die Türen noch stärker ... ;-) ... ist schon ein bisschen Masse, was man da verbaut. Wichtig beim Verbauen sind m. E. Handschuhe, einerseits wegen des Klebers, andererseits wegen der Schnittverletzungsgefahr an den Blechen.

    Als nächsten Schritt für die Optimierung kannst du dann die Kabel wechseln. Hat mir mein Hifi-Spezi verraten, als ich in meinem Verso vor 2 Jahren hinten ein 2-Wege-System einbauen ließ. Er hat tatsächlich Kunden, die sich das ganze Auto neu verkabeln lassen. Die heute verwendeten Kabel sind nämlich sooo dünn, um Kupfer und Gewicht einzusparen, dass da leistungsmäßig ein weiteres Nadelöhr bzw. Optimierungspotential ist.


    Dann noch viel Spaß beim Frickeln!

  • Hallo zusammen,

    Der Hinweis mit den Handschuhen ist absolut richtig und auch wichtig und ich habe natürlich auch welche getragen, beim Einbau, sonst sieht man ja wirklich aus, als hätte man sich mit einer Großkatze angelegt... Das mit den Kabeln, habe ich auch bereits auf dem Schirm, alleine als eventuelle Vorbereitung für zukünftige Upgrades. Ehrlich gesagt, bin ich mir allerdings bei meiner "nicht JBL Anlage" nicht sicher, ob die Kabel tatasächlich ein Nadelöhr sind bereits, da das Werksradio ja nicht so arg viel Leistung bereitstellt und die Kabel somit zu übertragen haben. Würde mich aber auch interessieren, was die Cracks hier eventuell dazu sagen, ob das auch noch was rausholt im Seriensetup (wie die Dämmung selbst).



    Ich war aber auch weiter fleißig und habe nun alle Türen gedämmt und ich muss (nach wie vor) sagen, dass ich schwer begeistert bin. Der Klang der Anlage hat sich wirklich massiv verbessert und auch der generell Geräuschpegel z.B. auf der Autobahn hat sich gefühlt auch verringert. Wobei ich den Corolla allgemein nicht sehr laut finde bzw. auch vorher nicht fand. Das ist natürlich eine sehr subjektive Sache, aber wie gesagt, Ziel war es auch einfach erstmal die Türen zu "entschwingen", damit die Lautsprecher ihren Job machen können.

    Gerne möchte ich hier aber auch noch mal dazu anregen, weiter "Orte" für Dämmung zu diskutieren (es gibt ja auch Leute, die sagen, dass es auch was bringt (also für die Ruhe), wenn man z.B. die Radkästen auch mit Dämmmaterial auffüllt.) Um da direkt mal ne Diskussion anzustoßen: das würde ich im Regen sicher verstehen (jeder, der schon mal ein Auto ohne Radkastenabdeckungen im Regen bewegt hat, weiss was ich meine), aber auf trockener Straße bzw. bei unseren sind ja Radhausabdeckungen verbaut. Das Material sieht eigentlich auch ganz gut aus (hatte es unlängst draussen, da ich auch die Radkästen gegen Rost schützen wollte bzw. geschützt habe / dafür mache ich aber auch noch mal nen Thread auf eventuell).

    Um aber auch die Frage nach dem Unterschied im Klang der Türen zu beantworten, habe ich mal zwei kleine Youtube Video online gestellt (ich bin da aber auch totaler Anfänger, also weisst mich bitte gerne drauf hin, wenn das Video nicht richtig läuft oder da was falsch ist=O).
    Türklopfen und Türschliessen


    Also ich denke beim Klopfen kommt der Unterschied sehr deutlich rüber. Beim Schliessen ist der Unterschied vielleicht auch eher wegen vorne und hinten hörbar.

    Ich habe dazu auch noch ein Video gemacht, wo ich beide Türen bereits gedämmt habe.


    Ich hoffe, damit ist es was klarer, was sich von "aussen" geändert hat.


    Was ich hier auch noch gerne zeige, ist, wie man erkennen kann, wenn man es etwas zu gut gemeint hat mit der Türdämmung auf dem Innenblech und die dann die Türpappe "wegdrückt".
    2020-11-22-14-46-001.jpg
    Das heißt es macht durchaus Sinn auch noch mal die Türverkleidung abzunehmen, nach ner Zeit und dann die Bereiche wo diese tiefen, starken Abdrücke sind etwas von der Dämmung weg zu nehmen. Achso, dass mit dem Edding Strich ist mir auch erst danach eingefallen. So kann man sich "viel" Nacharbeit sparen.


    Damit sollte die Dämmung selbst aber ganz gut erklärt sein. Wenn noch Detailfragen sind, gerne hier anfügen.


    Viele Grüße
    Floh

    Corolla 2.0 Club Hatchback | karminarot-metallic | Navi (MM19Retrofit) | TP | AHK | H&R Spurplatten 20mm VA & 30mm HA

  • Achso, was die Musik angeht, ist es gefühlt jetzt eindeutig mehr so, dass man wirklich mittendrin sitzt. Und die Bässe sind auf jeden Fall druckvoller bzw. mehr zu spüren. Aber "basslastig" ist es nicht. Es klingt einfach richtig gut finde ich.

    Nur um die Frage auch final zu beantworten. ;-)

    Corolla 2.0 Club Hatchback | karminarot-metallic | Navi (MM19Retrofit) | TP | AHK | H&R Spurplatten 20mm VA & 30mm HA

  • Etwas spät, sorry. Aber DANKE für die Info, Floh :thumbup: Müsste man halt mal live anhören ...... vielleicht gibts ja irgendwann mal ein Forentreffen oder so.

    Corolla 2.0 GR Sport Hatchback - karminarot-metallic Style-Paket - Navi MM19 - Pano-Dach - AHK vertikal