Lautsprecher tauschen mit JBL

  • Ich hab ja in meinem TS die JBL Anlage welche mir ja nicht sonderlich zu sagt. Klar ist sie nicht schlecht aber mir fehlen weiche Bässe und volle Mitten.


    Nachdem ich die Türen gedämmt hatte war der Bass kräftiger aber nicht weicher, aber das war auch logisch nachdem man sich die extrem hart aufgegangenen Membrane so angeschaut hat die zudem sehr dünn sind.


    Verbaut sind in den Türen ja 17er woofer welche ich gerne gegen 16,5er oder gar 20er tauschen möchte. Marke bin ich mir noch nicht sicher, kommt drauf an ob die 20er passen und sich nicht mit der Türverkleidung in die quere kommen.


    Beim Mitteltöner versuche ich nen 8er, wenn nicht sogar nen 10er zu verbauen, evtl muss ich dazu die Blende oben komplett aussägen und einen passenden Akustikstoff drüber spannen. Aber nur wenn es 10er werden, bei 8ern sollten die vorhandenen Löcher in der Blende reichen.


    Der Hochtöner bleibt wahrscheinlich wenn das Klangbild hinterher passen sollte ansonsten muss ich da auch mal schauen wie man das optisch am schönsten lösen kann.


    Das ganze soll möglichst auf 3 Ohm abgestimmt sein damit mehr Lautstärke da ist bei niedrigerem Pegel des Radios, so regelt es den Bass nicht runter was ja ab ca 35 passiert.


    Die Originale JBL Endstufe soll ihren Dienst weiter tun, nur die Lautsprecher sollen weichen. Ich hoffe das dadurch der Klang wärmer wird, vor allem im Stimmbereich.


    Mein Favorit an Lautsprechern wäre das Eton PRS 165.3 und für hinten das Eton PRX 170.2


    Adaptierungen aus Multiplex würde ich selber anfertigen.


    Wie ist eure Meinung zu dem Vorhaben und gibt es welche hier die schon was am JBL verbessert haben außer Dämmen? Evtl sogar die Originale Endstufe tot gelegt und was eigenes installiert? Ist zwar nicht mein Hauptaugenmerk aber lasst mal hören und sehen was ihr da so gemacht habt


    für Tipps und Tricks, vor allem gute Ergebnisse bin ich offen ansonsten werde ich mein Vorhaben nach und nach umsetzen sobald ich genau weiß was ins Armaturenbrett passt

  • Nur mit dem Tausch der LS wirst du nich allzu weit kommen. Die Idee hatte ich auch, aber wirklich bringen wird es wenig.


    Die JBL Endstufe fuscht da nämlich mit rum. Der Bass wird also nach Tausch der LS trotzdem runtergeregelt.


    Ich habe ja nicht mehr die originale HeadUnit und somit das eventuelle Eingreifen dieser ausgeschlossen.


    Unterm Strich bleibt dir als Optimallösung nur der Wechsel der Endstufe. Ich habe noch zusätzlich nen Eton RS10 verbaut. Selbst mit dem habe ich ab und an so meine Probleme in manchen Songs.


    Signal vor JBL und LS abgegriffen, also komplett reines Signal. Passt halt nicht immer Perfekt zum Signal was die LS vom JBL bekommen. Wer weiß ob da nicht auch seitens des JBL noch Laufzeiten etc. geändert bzw. vorgegeben sind.


    I

  • Das Eton System soll ja ohne die mitgelieferte weiche verbaut werden, die Lautsprecher nur 1:1 getauscht und weiter über den DSP.


    hab das Eton System als 2 Wege schon damals im Auris Hybrid gehabt allerdings ohne originales Soundsystem und das klang richtig gut. Die Membrane des Eton haben einen viel größeren Hub und sind weicher aufgehangen das sollte den Bass zwar nicht verstärken aber weicher klingen lassen, genau wie die komischen Mitteltöner die das JBL hat, die klingen so hohl und blechern das die vernünftigen Membrane und der entsprechend dickeres Magnet da schon einiges mehr an Volumen aus den Stimmen zaubern können.

    Ich möchte definitiv nicht auf high End gehen sondern nur den Ist-Zustand verbessern.

    wenn ich DAB Radio höre dann maximal auf 40 und über Bluetooth maximal 35. Die Lautstärke reicht mir da voll und ganz. Durch die 3 Ohm werde ich die Lautstärke am Radio wohl um ca 5 Punkte senken können bei gleicher Lautstärke vom Lautsprecher. Dadurch kein, oder nur minimal runter regeln des Basses.


    Okay Theorie klingt immer schön, mal sehen wie das dann in der Praxis wirkt. Die JBL Endstufe sollte die Lautsprecher auf jeden Fall betreiben können wenn es denn stimmt das die maximal 800W bereit stellen kann.


    Sollte das ganze nicht gut sein bleibt ja nur die JBL tot zu legen und was anderes einzubauen. Ich habe aber die Hoffnung das allein der Tausch der Lautsprecher schon einen ordentlichen Unterschied bringen wird wenn man sich Magnete, Gewicht und Aufhängung an sieht.


    Kannst du mir denn sagen wo ich das Signal vor JBL am besten abgreifen kann? Die Endstufe sitzt ja unterm Fahrersitz, würde sich ja eigentlich anbieten dort mit nem High Low Adapter ran zu gehen an die Leitungen die vom Radio kommen

  • Abgegriffen direkt am vorn am Stecker vom Dasaita. Wollten den originalen Kabelstrang vom Toyota heil lassen damit wieder ohne Probleme zurückgerüstet werden kann.


    Hatte bei der ganzen Nummer aber auch sehr kompetente Hilfe. Zuerst haben wir den Angriff an den hinteren LS vorgenommen, der Plan ging nicht auf.



    Wenn ich mich nicht täusche haben wir bereits in einer FB Gruppe darüber geschrieben.

  • Jetzt wo du Dasaita sagst klingelt was :thumbup:


    meine Idee wäre dann die Stecker aus der original JBL Stufe zu ziehen, und da dann direkt eine neue zu verbauen. Mittlerweile gibt es da ja echt geile Teile in der Größe.


    Grund, an der Stelle ist ja alles vorhanden was man braucht, Kabel zu allen Lautsprechern, Strom und das Signal direkt vom Radio.


    Aber wie gesagt das ist nur das letzte Szenario. Ich glaube fest daran das mir die Lautsprecher ausreichen.

  • Chris, bevor Du da monatelang rumprobierst, und es danach vielleicht immer noch nicht gescheit klingt: -> Investier lieber gleich ein paar Euro mehr in einen dedizierten Subwoofer und einen DSP-Verstärker (zusätzlich zum vorhanden JBL-Gerät). Schmerzt zwar im Geldbeutel, macht aber langfristig glücklicher.

    Corolla 2.0 GR Sport Hatchback - karminarot-metallic Style-Paket - Navi MM19 - Pano-Dach - AHK vertikal

  • Ganz unrecht hast ja nicht doch eigentlich möchte ich mir den Subwoofer ja sparen. Der Bass reicht ja aus, ist halt nur zu hart und klopfrig. Ich weiß ja das die Eton geil klingen da ich sie im Auris hatte.

    Ich sehe es etwas anders wie du, erst die Lautsprecher, sollte es dann nicht reichen gibts ne neue Endstufe und wenn’s dann nicht reicht nen sub. Wobei ich glaube das der zu 100% nicht nötig ist. Im Endeffekt hab ich ja dann ne komplette Anlage.


    Im Auris hatte ich das Eton System als 2 Wege vorn und hinten verbaut an einer kleinen Endstufe ebenfalls von Eton. Dies per High low Adapter am originalen Navi vom Executive mit Travel Paket ohne Serien JBL. Das Ergebnis war genau nach meinem Geschmack obwohl das originale Radio den Bass bei höherem Pegel auch runter gedreht hat. Da konnte man ja per gain an der Endstufe nach regeln.


    Ich hoffe einfach das die JBL Endstufe genug Leistung hat um das Eton System vernünftig anzutreiben. Ist auch erstmal das Preiswerteste was man machen kann. Denn die Lautsprexher müssen bei einer neuen Endstufe eh neu, die originalen JBL sind einfach billig, dünn und Plastik

  • Morgen, ich sehe das so

    Der Fisch stinkt am Kopf

    Das Radio ist schon mal grottig.

    Eine neue Stärkere Endstufe würde mehr Kontrolle bringen und somit auch den Klang beeinflussen ins positive,

    Das Jbl System ist nicht so dolle

    Dem Hochton fehlt jede Geschmeidigkeit, viel zu harsch

    Mittelton fehlt es an Klarheit

    Und der Bass fehlt einfach der Schub

    Wo wir wieder bei der Endstufe sind.

    Nur die Lautsprecher zu tauschen wird das zwar verändern aber da wir ja keinen Zugriff auf das Dsp haben wird das auch nur ein gefrickel mit Glücksache sein,

    Gruß Th58

  • Da gebe ich dir teilweise recht. Das Radio im Auris damals war mit Sicherheit auch nicht besser als jetzt im Corolla, trotzdem kam nach dem Lautsprechertausch deutlich mehr Volumen bei rum.


    Die mitten vom JBL sind einfach quäkig weil der verbaute Membran überhaupt nicht arbeiten kann und ein akustischer Kurzschluss in dem Gehäuse im Amaturenbrett besteht, wenn man das überhaupt Gehäuse nennen kann. Schon allein durch einen 8cm Lautsprecher mit richtiger Membrane die sich auch frei bewegen kann, der zudem auch etwas vernünftiger eingebaut wird, sollte da schon einiges mehr an Volumen und Klarheit bei raus kommen.


    Mehr Bass ist ja garnicht von Nöten, er sollte nur etwas weicher spielen und nicht so klopfrig. Und mit den Höhen könnte ich ggf. noch leben, werden in dem Zug aber natürlich auch passend getauscht.


    Das das Radio nicht das beste ist, ist klar. Dadurch das die neuen Lautsprecher 3 Ohm haben werden sollte zumindest bei höheren Lautstärken mehr Volumen rum kommen da man nicht mehr so weit aufdrehen muss und das Radio nicht eingreift. So war es zumindest im Auris damals.


    Ich glaube das ich mit neuen Lautsprechern zufrieden bin, denn allein schon Stahlkorb statt Kunststoff, weicher aufgehangene Membrane statt die steifen von JBL wird schon einiges aus machen.


    Das man damit natürlich kein High End hat ist natürlich auch klar, ist aber auch nicht Ziel der Sache.


    Ich bin nur noch am hin und her überlegen ob ich das Eton 3wege System oder das von MbQuart nehme. Dazu muss ich aber bei Gelegenheit nochmal genau messen ob ich einen 10cm Mitteltöner vernünftig ins Armaturenbrett bekomme ohne da irgendetwas zerschneiden zu müssen, viel Platz ist da ja nicht. Um ein paar kleine Anpassungen werde ich aber definitiv nicht herum kommen um die Mitteltöner vernünftig da rein zu bekommen damit sie auch in ein annähernd geschlossenes Gehäuse spielen

  • Die mitten vom JBL sind einfach quäkig weil der verbaute Membran überhaupt nicht arbeiten kann und ein akustischer Kurzschluss in dem Gehäuse im Amaturenbrett besteht

    da sagst du was, ich dachte ja eigentlich immer dass es die Höhen sind, die so unangenehm quäken. Scheinen aber tatsächlich die Mitten zu sein, wenn ich die stark runter drehe wird der Klang angenehmer. Bin auf dein Ergebnis nach dem Lautsprechertausch gespannt, wäre da evtl. auch dran interessiert.

  • Hab jetzt mal geschaut was rein passt, um an den Mitteltöner zu kommen muss ja echt die A-Säule wieder raus weil man das Gitter nicht hoch bekommt da der Hochtöner im Weg ist.


    Also mit ach und Krach wird man da nen 80mm Mitteltöner rein bekommen aber keinen 100er, und ich hätte so gerne nen 100er genommen.


    Ich hatte mich eigentlich jetzt schon auf das MB Quart System eingeschossen aber da bekommt man den 80er Mitteltöner nur als 4Ohm Lautsprecher, die anderen aber mit 3Ohm. Aber 3 Ohm sollte es schon sein um ein paar Reserven rauszukitzeln.


    Wahrscheinlich wird es dann doch das Eton. Schwierige Entscheidung. Evtl merkt man den Unterschied im Mittelton ja auch garnicht so zwischen 3 und 4 Ohm :/


    aber ja ich werde berichten wenn ich alles da habe und umgebaut ist. Vor allem wie ich das Gehäuse um den Mitteltöner einigermaßen dicht bekomme

  • Hallo Chris, eventuell wäre vielleicht eine Mittelton Kalotte besser

    Dann gibt es auch kein Problem mit dem Gehäuse, vielleicht mal im Hifi Sektor suchen, 4Ohm gibt es da bestimmt, und auf Wirkungsgrad achten und vergleichen

    Gruß Th58

  • hab grad mal einen Mitteltöner raus gehabt, der Schraubabstand beträgt genau 105mm, der Lautsprecher selbst ist nicht wie von außen angenommen flach sondern ein richtiger Membran, also ein vollwertiger Mitteltöner welcher 60mm Durchmesser hat. Einen 100mm Mitteltöner zu verbauen wird wohl absolut nicht passen. Hab leider keine da um die mal rein zu halten weshalb ich wohl 87er nehmen werde um sicher zu sein.


    hab mit den Sound Einstellungen auch mal rum probiert. Dreht man die mitten komplett zurück ist auch das quäkige der Anlage weg, das kommt eindeutig von den Mitteltönern. Dreht man den Fader nach hinten klingt das zwar alles dumpfer aber etwas harmonischer. Dreht man alles nach vorn fehlt definitiv stimme im Mittenbereich. Das System baut also auch komplett auf die hinteren Lautsprecher um einen vollen Sound zu erzeugen.

    Mein Plan ist jetzt, vorn die woofer und die Mitteltöner zu tauschen und auch die hinteren Lautsprecher gegen ein Composystem des gleichen Herstellers. Die Hochtöner lasse ich erstmal original denn die hören sich allein garnicht mal so schlecht an.


    Bin die ganzen Tage schon am suchen aber ich finde zum verrecken keine 3Ohm Mitteltöner im 87mm Format. Immer nur 100mm.


    Naja mal sehen wofür ich mich im Endeffekt entscheide, mein Gutschein läuft Ende des Monats ab, bis dahin muss ich bestellt haben ^^

  • Mal ne Frage am Rande. Weißt Du, wo der Corolla mit JBL den SOS-Lautsprecher hat bzw. ob er überhaupt einen separaten hat? Und - falls die Batterie nicht ab war und Du die Möglichkeit zum Auslesen hast - hast Du jetzt einen DCM-Fehler im Speicher (OBD) wegen dem abgeklemmten Lautsprecher?

    Ich frage deshalb, weil das bei mir kürzlich aufgefallen ist, dass da ein Fehler hinterlegt war. Ich weiß aber nicht, woher der kam. Kann vom SOS-Lautsprecher kommen, kann aber auch vom LS-Stecker am Radio kommen. Beides hatte ich (ich Dämel) mal ab, ohne die Batterie abzuklemmen. Bei mir ohne JBL ist der SOS-Lautsprecher ja rechts separat neben dem Hochtöner, hängt aber zusammen mit dem an einem 6-poligen Stecker.

    Corolla HB 2.0 Club | Style-Paket, Navi, MM19-Retrofit

    Einmal editiert, zuletzt von Cali ()